Infobox

Die aktuellen Ergebnisse aus der 1. und 2. Bundesliga gibt es hier:
1. Bundesliga
2. Bundesliga



Facebook

Facebook-Plugin kann nicht geladen werden: Adblocker aktiv!

Niederlage gegen Prittlbach

Nach dem Sieg am Samstag gegen Waldkraiburg ging es heute gegen Prittlbach aus dem benachbarten Dachau. Der Wettkampf startete auf fast allen Positionen ausgeglichen, die Zuschauer hatten also wieder ihre Freude. Barbara konnte relativ schnell auf Position eins den Sack zumachen und gewann mit 398 zu 393 Ringen gegen Gabriela Vognarova. Für PEP lief es heute leider nicht ganz so gut und so musste er sich einer sehr stark auftretenden Isabella Straub mit 391 zu 397 Ringen geschlagen geben. Einen bombastischen und erneut taktisch klugen Wettkampf absolvierte Michael Sinning. Er schoss beständig gegen Anna-Lena Kinateder und gewann mit 396 zu 391 Ringen den zweiten Punkt für den Bund an diesem Tag. Michaela Walo kam schleppend in ihren Wettkampf und so war Sebastian Franz bereits nach der ersten Serie entkommen. Michaela unterlag am Ende mit 387 zu 395 Ringen. Michael Wolf startete hingegen stark und konnte so für kurze Zeit Julia Bauer unter Druck setzen. Diese kam nach einer kurzen Paus jedoch bärenstark zurück und gewann so mit 393 zu 388 Ringen. Alles in allem war es ein durchwachsenes Heimwochenende. Wenigstens konnten durch den Sieg am Samstag die Abstiegsränge verlassen werden. Spannend wird es dann wieder am 05. und 06. November, wenn es in der Finalhalle der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück gegen den Stadtrivalen HSG München und den Aufsteiger aus Niederlauterbach kommt.




Glücklicher Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn

Man konnte die Partie gegen die SG Waldkraiburg durchaus als 4-Punkte-Kampf betrachten. Einer würde punktlos bleiben, der andere eventuell sogar die Abstiegsränge verlassen. Aus diesem Duell konnten wir als Sieger hervorgehen. Unsere Olympiagewinnerin Barbara Engleder machte auf Position 1 gegen eine stark dagegenhaltende Lisa Haensch mit 399 zu 396 Ringen den ersten sicheren Punkt. Michael Wolf musste auf der 5 mit 384 Ringen fast bis zum Ende von Diana Obers Programm zittern. Dennoch ging auch dieser Punkt an den Bund. Eine starke und taktisch sehr gut geschosssene Partie bot Michael Sinning, der gegen Hanna Bühlmeyer mit 388 zu 387 Ringen den dritten Punkt sicherte. Michaela Walo unterlag mit 388 zu 389 Ringen gegen Franziska Schiller. Für die Zuschauer und deren Nerven bot die Ausländerposition mit PEP und Bernhard Pickl alles, was das Schützenherz begehrt. Sah es erst danach aus, dass PEP seinem Gegner unterlag, rettete am Ende sein konzentrierter Ausschuss den Bund noch ins Stechen. Dort brauchte es dann tatsächlich 5 Stechschüsse, bis der Sieger feststand - selbst die erste Wertung auf Zehntelringe war identisch. Am Schluss konnte Pickl das Rennen mit einer fast perfekten 10,8 für sich entscheiden. Mit glücklichen drei Einzelpunkten und dem ersten Zweier dere Saison konnte man den ersten Heimkampftag abschließen. Gegen die Germania aus Prittlbach ist allerdings noch eine deutliche Steigerung nötig, um sich mit einem zweiten Sieg eine gute Position im Mittelfeld der Tabelle zu verschaffen.




Auf geht's zum Bundesliga-Heimkampf 2016! (Anfahrt)




Mißglückter Bundesliga-Auftakt für den "Bund" München

Das ging deutlich daneben: der "Bund" München startete mit zwei Niederlagen am ersten Wettkampfwochenende der Bundesliga-Saison 2016/2017. Zwar fehlte die Nummer 1 im Team, unsere "Gold-Barbara"; es konnten aber auch nahezu alle angetretenen Schützen Ihre gewohnten Leistungen nicht abrufen. War der erste Wettkampf am 01.10.2016 bis zum Schluß spannend und ging dann im Stechen an den Gegner, musste am 02.10.2016 eine "klare Klatsche" eingesteckt werden. Damit startet der "Bund" beim Heimwochenende am 15./16.10.2016 vom derzeit letzten Tabellenplatz und "rollt das Feld von hinten auf". Wir sind live dabei und drücken die Daumen!




DER WAHNSINN!!!!!!!!! - GOLD im KK 3x20 für Barbara Engleder!

Wir vom "Bund gratulieren Dir von ganzem Herzen zu Deiner olympischen Medaille. Stolz ist gar kein Ausdruck, dass wir Dich in der Budnesliga in unseren Reihen haben. Danke für die tolle Präsentation unseres Sports und genieß die Feier in Rio, die hast Du Dir verdient!!!




Silvia Rachl und Bund München gehen getrennte Wege

Silvia Rachl verlässt auf eigenen Wunsch die Bundesligamannschaft von der Kgl. priv. FSG „Der Bund“ München, wird aber weiterhin Meisterschaften in der Disziplin Luftgewehr für uns schießen. Seit der Saison 2010/11 war Silvia fester Bestandteil der Bundesligamannschaft. Mit ihr gelangen dem Team zahlreiche Final-Teilnahmen und gleich in der 1. Saison beim Bund der Meistertitel.

Wir bedanken uns bei Silvia für die erbrachte Leistung und lange Treue und wünschen Ihr weiterhin alles Gute und viel Erfolg!